Stadtmauer und Eingangstor zur Burganlage Drucken

Stadtmauer und Eingangstor zur Burganlage
Mergo besitzt noch seine alten Mauern aus kleinen unregelmäßigen, dunklen Sandsteinblöcken. Einige Abschnitte gehen auf das Ende des 14. Jh. zurück, aber die ganze Ringmauer wurde im 16. Jh. renoviert.
Die Stadtmauer ist vieleckig und nutzt auch von der Natur gegebene Schutzmöglichkeiten. So stehen einige Teile der Anlage steil über der Hügelböschung. Bei einem Spaziergang auf dem Wehrgang kommt man an einem viereckigen Wachturm und dem gut erhaltenen Eingangstor vorbei. Der alte Sichtungsturm über dem Eingang ist zum Uhrturm geworden, und die Zugbrücke wurde durch eine Ziegelsteinbrücke ersetzt, die alten Torangeln hingegen sind noch erhalten geblieben.

Zeige in GOOGLE MAPS