Routentipps Mergo Drucken

Wenn Sie am Ausgang der Burganlage in die alte Straße nach Rosora und Sera San Quirico einbiegen, treffen Sie auf die Kreuzung, an der die alte Kirche “Santa Marciana” steht. Dieser gegenüber erhebt sich der mächtige “Palazzo Borgiani” (17.-18. Jh.), dessen Besitzer einst auch die Kirche gehörte. Auch heute noch sind Kirche und Palazzo Privatbesitz und in der “Beletage” des Palazzo sind in einigen Sälen noch prachtvolle Fresken erhalten.
Auf der Weiterfahrt nach Serra San Quirico sehen wir auf dessen Gemeindegebiet, auf der rechten Straßenseite die Kirche “Santa Maria delle Stelle“. Ihre derzeitige Form geht auf das 13. Jh. zurück, aber wahrscheinlich ist sie um zwei Jh. älter und der T-förmige Kirchengrundriss (crux immissa) ist für die Marken eher selten. Von Außen beeindruckt uns ihr nüchterner Stil und das Portal mit seinen Kapitellen, auf denen geometrische und Tiermotive eingemeißelt sind. Im Innern haben wir zwei archaische Altare und einige Inschriften über frühere Restaurationen der Kirche.