Cerreto d'Esi Drucken
Die Burganlage Cerreto d’Esi liegt auf einem kleinen Hügel, am Rande des Apennin. Ihr Name stammt von der Pflanzenbezeichnung cerrus (Zerreiche) her, und man findet tatsächlich heute noch dichte Wälder in den Höhen und im Osten des Gemeindeareals. Die Zerreiche erscheint auch auf dem Stadtwappen. 1862 wird diesem Namen „d’Esi“ - nach dem Fluss Esino - beigefügt, um das Städtchen von anderen gleichnamigen Ortschaften zu unterscheiden. Cerreto liegt in einer vorwiegend von der Landwirtschaft genutzten Zone und ist daher bekannt für den Rebbau und die Herstellung der Weine „Verdicchio“ und „Vernaccia Cerretana“.