1. Vai direttamente al menu principale
  2. Vai direttamente al contenuto
  3. Vai direttamente al menu di destra
Routentipps Cerreto d'Esi PDF Drucken E-Mail

Tal und Klause “dell’Acquarella” (Wässerchen)
Das Tal “dell’Acquarella” ist in seiner Ganzheit von der Landschaft, der Natur und seiner Geschichte her äußerst interessant. Es erstreckt sich oberhalb der Ortschaft Albacina und ist von da aus über einen reizvollen jedoch ziemlich anspruchsvollen Pfad erreichbar (ungefähr 1 ½ Stunden).
Einfacher ist es, über die Straße, die von Cerreto nach Poggio San Romualdo hinauf führt, zu diesem Ort zu fahren, und man kann so gleichzeitig auch den weiten Ausblick auf die Täler der Flüsse Esino und Giano genießen. Die kleine, mittelalterliche Klausenkirche “Santa Maria dell’Acquarella” (14.-15. Jh.), ist eingebettet in dem stimmungsvollen Wald, der die Talhänge bedeckt. Hier versammelte sich 1529 das erste Hauptkapitel des Franziskaner-Mönchsordens der Kapuziner. Sie ist an den Sichtungsturm angebaut, von dem aus ein großer Teil des Esinotals überblickt werden konnte und der Teil des Verteidigungssystems der Burganlage Albacina war.



 
 

logo Parco Gola della Rossa e Frasassi

logo Comunità Montana

Logo accessibilità

Logo attestante il superamento, ai sensi della Legge n. 4/2004, della verifica tecnica di accessibilità.